Steigern Sie Ihr Wohlbefinden mit den passenden Yoga Übungen

Twist - Ardha Matsyendrasana
Yoga Übung

Ardha Matsyendrasana – oder Drehsitz – ist eine sehr beliebte Übung im Hatha Yoga, da sie viele Vorteile mit sich bringt, vor allem die entgiftende Wirkung wird oft hervorgehoben. Gerade in den kalten Wintermonaten lassen wir uns manchmal leichter verführen, zu süßen Leckereien zu greifen oder das ein oder andere Gläschen Wein zu trinken. Durch die Drehung und Massage der internen Organe hilft diese Pose dem Verdauungssystem dabei, Toxine auszuscheiden.

Die intensive Drehung des Körpers kräftigt zudem die Rückenmarksnerven, stärkt das sympathische Nervensystem und führt zu mehr Flexibilität im Rücken. Weiters wird die Sekretion der Adrenalindrüsen, der Leber und der Bauchspeicheldrüse reguliert und Fett in der Bauchregion reduziert. Bein- und Armmuskulatur sowie Sprunggelenk und Knie werden gestärkt. Auf geistiger Ebene wirkt Ardha Matsyendrasana stressmindernd, ausgleichend und beruhigend.

Übung:

Begeben Sie sich in eine sitzende Position mit ausgestreckten Beinen. Beugen Sie Ihr linkes Bein und platzieren Sie Ihren linken Fuß auf den Boden, direkt an der Außenseite des rechten Knies. Bringen Sie Ihre linke Hand hinter Ihre linke Hüfte zum Boden, oder auf ein Kissen. Mit Ihrer Einatmung heben Sie Ihren rechten Arm, lehnen Sie sich ein wenig nach hinten um Platz zu schaffen, und mit Ihrer Ausatmung drehen Sie Ihren Oberkörper auf die linke Seite. Bringen Sie Ihren rechten Ellenbogen zu Ihrem linken Knie und blicken Sie über Ihre linke Schulter nach hinten. Achten Sie darauf, dass Ihre Schultern nach unten ziehen, Sie den Widerstand zwischen Bein und Ellenbogen spüren und Ihre Arme angespannt bleiben. Ihr rechter Fuß ist geflext und Ihre rechten Finger gespreizt. Bei jeder Einatmung können Sie IhreWirbelsäule verlängern und bei jeder Ausatmung weiter in die Drehung gehen.

Sollte diese Version zu intensiv sein, können Sie Ihren rechten Arm um Ihr linkes Knie (Ellenbeuge um das Knie) geben und Ihre linke Hand auf einem Kissen hinter Ihrer linken Hüfte abstützen.

Kontraindikationen:

Bei Schwangerschaft, Ischiasproblemen oder Bandscheibenvorfall sowie bei schwerwiegenden Problemen mit internen Organen sollte diese Position nicht ausgeführt werden.

Unsere Kooperations­partner

Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können