Welche Pflege benötigt meine Haut?

Trocken, unrein und fettig oder sehr empfindlich? Nicht jede Haut ist gleich, aber wenn wir ihr die in diesem Moment richtige Pflege zukommen lassen, dann wird jeder Teint zum Strahle-Teint. Wir erklären, welche Hautbedürfnisse es gibt und wie man die Haut am besten versorgt, damit sie wieder in Balance kommt.

Trockene Haut

Da feuchtigkeits- und fettarme Haut alles aufsaugt wie ein Schwamm, ist es wichtig, nicht erst Serum und dann Pflege aufzutragen, sondern beide Produkte zuerst am Handrücken zu vermischen und dann sanft auf die Haut zu drücken. Dadurch bekommt sie alles, was sie benötigt und wird nicht überpflegt, was wiederum Reaktionen auslösen könnte. Speziell bei etwas älterer und dadurch meist fettärmerer Haut kann man immer auch einen Tropfen hochwertiges Öl zur Pflege mischen, um den Lipidmantel der Haut wieder zu stärken.

Sensible Haut

Empfindliche Haut ist oft gereizt oder gar entzündet und benötigt besonders viel Schutz. Pflege mit Gold ist da ideal, weil sie die Haut vor äußeren Einflüssen und freien Radikalen schützt. Bei der Reinigung sollte man auf besonders sanfte, rückfettende Produkte setzen. Achtung: grobe Peelings auf jeden Fall vermeiden. Sensible Haut ist meist dünn und neigt zu Rötungen, sie sollte nur sehr vorsichtig behandelt werden

Unreine, ölige Haut

Ölige Haut ist immer eher großporig und fettig und braucht eine entsprechende, porenverfeinernde Reinigung und Pflege. Produziert die Haut zu viel Sebum, dann helfen klärende und fettabsorbierende Wirkstoffe. Ideal sind Produkte mit Tonerde, die porentief reinigen und remineralisieren. Wichtig: Je länger die Tonerde einwirkt, desto austrocknender wirkt sie.

So kann man mit der Cleansing Powder & Beauty Mask mit etwas Wasser eine intensive Reinigung mischen, was für den Alltag ideal ist. Mit nur ein paar Tropfen Serum vermengt hingegen erhält man eine intensiv klärende Maske, die für ein feineres Hautbild sorgt.

Normale Haut

Normale Haut definiert den Idealzustand: Die Haut ist geschmeidig, gut durchblutet, gut durchfeuchtet – wie man es von rosiger Kinderhaut kennt. Der Feuchtigkeitsgehalt und die Spannkraft sind sehr gut. Die Haut fühlt sich zart und glatt an, ist unempfindlich, feinporig und nur mäßig ölig.

Pflegetipp für normale Haut: Zweimal wöchentlich angewendet, nimmt das Master Lin Facial Peeling die Hornschüppchen von der Hautoberfläche und sorgt so für eine bessere Aufnahme der nachfolgenden Pflegeprodukte. Die Haut ist nach dem Peeling rosig und fühlt sich angenehm sauber und frisch an.

Mischhaut

Mischhaut ist der am häufigsten vorkommende Hauttyp. Sie zeigt sich in der T-Zone meist öliger und unrein, in der Wangenpartie hingegen trockener und stellt damit die Ansprüche zweier sehr gegensätzlicher Hauttypen. Die Mischhaut vermisst einerseits Feuchtigkeit und benötigt andererseits in manchen Bereichen eine Regulierung der Talgproduktion. Sie benötigt pflege, die sowohl klärend als auch feuchtigkeitsspendend wirkt.

Reife Haut

Sowohl der Feuchtigkeitsgehalt als auch die Spannkraft reifer Haut sind vermindert. Sie wirkt dünn oder müde und pergamentartig. Die verminderte Fetteinlagerung lässt die Wangen herabsinken und die Haut schlaff erscheinen. Sie neigt zu Faltenbildung, das Bindegewebe wird schwächer. Auch Alterspigmentierung und Gefäßerweiterungen sind typische Zeichen der Zeit. Perlenextrakt wirkt der Entstehung von Pigmentflecken und Fältchen entgegen und ist damit ein besonders wertvoller Inhaltsstoff für die Pflege reifer Haut.

Instagram

Mehr Tipps & Tricks zu den unterschiedlichen Hauttypen finden Sie auf unserem Instagram-Account (Öffnet in einem neuen Tab oder Fenster)!