Was bewirkt TCM in der Kosmetik?

Wieder in Balance kommen: In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist unsere Haut der Spiegel des inneren, energetischen Zustands. Erst wenn das Yin, das für das Innere steht, und Yang, das die äußere Seite – also die Haut – repräsentiert, im Gleichgewicht sind, kommt unsere volle Schönheit zur Geltung. Leider bringen uns die Herausforderungen des Alltags immer wieder aus diesem Gleichgewicht. Pflege nach den Lehren der TCM kann dabei ausgleichend wirken.

In Harmonie

In Harmonie: In der TCM-Pflege wird nicht nach Hauttypen unterschieden. Seren, Cremen und Co sind so konzipiert, dass sich die Haut genau das nehmen kann, was sie im Moment benötigt, um wieder in Balance zu kommen. Sie stärken die Haut und machen sie dadurch widerstandsfähiger gegen die äußeren Einflüsse des täglichen Lebens.

Im Laufe des Jahres

Im Lauf des Jahres: Die vier Jahreszeiten werden in der Traditionellen Chinesischen Medizin jeweils einem Element zugeordnet (Frühling = Holz, Sommer = Feuer, Herbst = Metall, Winter = Wasser). Das fünfte Element allerdings, die Erde, ist zentral und neutral und daher sind auch die TCM-Kosmetikprodukte nach diesem Element kreiert. Somit sind sie für alle Menschen mit ihren unterschiedlichsten Hautbedürfnissen gut geeignet.

Ausgleichende Tipps

Ausgleichende Tipps: Pflege mit Rose und Lavendel beruhigt unser Herz und ist daher besonders gut geeignet, Stress zu mildern und zu harmonisieren. Speziell die Damaszener-Rose, z.B. in der duftenden Master Lin Body Lotion, sorgt für Balance und Wohlbefinden.