Wie uns Gerüche im Alltag stärken können

Wer kennt das nicht: Wir riechen etwas – sei es ein spezielles Parfum, eine bunte Blume oder frisch gemähtes Gras – und erinnern uns sofort an eine Person oder fühlen uns in eine weit zurückliegende Situation zurückversetzt. Gerüche haben viel Kraft und können uns stark beeinflussen. So können Sie die Macht der Düfte für sich nutzen.

Start

Manche Düfte werden von vielen Personen als angenehm empfunden, wie zum Beispiel Vanille, Orange oder Rose. Aber natürlich sind Geschmäcker verschieden, und was für den einen herrlich riecht, ist für den anderen vielleicht sogar unangenehm. Unbestritten ist aber, dass spezielle Gerüche anregen, beruhigen und auch Geborgenheit schenken können.

Rose, die Königin der Blumen

Sie ist nicht nur der dekorative Mittelpunkt jedes Gartens, die Rose hat auch wunderbare Duft-Eigenschaften. Sie wirkt stimmungsaufhellend und beruhigend. Dass sie außerdem als aphrodisierend gilt, macht sie zu einem der beliebtesten Parfum-Inhaltsstoffe. In der TCM wird der feine Duft der Rose auch bei starkem Stress und vorbeugend gegen Burn-out angewendet.

Das feine Body & Face Oil wirkt nicht nur intensiv pflegend, sondern auch harmonisierend. Tipp: Etwas davon zwischen den Handflächen verreiben, diese vor das Gesicht halten und tief einatmen für einen intensiven Rosenduft. HIER erfährst du mehr darüber.

Harmonisierender Alleskönner Lavendel

Er kühlt bei Hitze, kann aber auch wärmend wirken, ist sowohl beruhigend als auch anregend und bringt Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht. Der Lavendel ist der wahre Allrounder unter den in der Aromatherapie eingesetzten Düften. Da sein Geruch wunderbar entspannt und beruhigt, wird die violette Blüte in Form von Ölen und Essenzen sehr gern und auch äußerst erfolgreich als Einschlafhilfe eingesetzt.

Sonnige Stimmung dank Bergamotte

Das südländische Gewächs mit seinem zitrischen Duft erinnert uns an Sommer und Sonne – schon das allein wirkt für viele erfrischend und stimmungsaufhellend. So sehr der Duft uns aromatherapeutisch auch aufheitert, bei Moskitos und Co ist er sehr unbeliebt, das macht sie zu einer beliebten, natürlichen Mückenabwehr.

Cleverer Alleskönner mit Bergamotte: Das frisch duftende Facial Tonic kann auch als Body Splash oder Hair Refresher eingesetzt werden. Mehr dazu erfährst du HIER.

Wertvoller Alltagshelfer Jasmin

Das edle Öl aus der Jasminblüte wir in der Aromatherapie besonders gern gegen Depressionen eingesetzt. Ihr Duft lindert Ängste und hilft wunderbar bei nervöser Unruhe. Außerdem sorgt der Duft der weißen Blume für sinnliche Stimmung, perfekt für ein entspanntes, verführerisches Date.

Würzig-warmes Sandelholz

Der eher herb-orientalische Geruch des aus dem Sandelholz extrahierten Öls macht ihn nicht nur zu einem beliebten Parfum- oder Pflegeinhaltsstoff, sondern auch zu einem tollen Helfer gegen Niedergeschlagenheit und depressive Verstimmungen. Außerdem hilft der feine Duft, wenn der Kopf mal zu stark arbeitet und eine Pause braucht.